Die diesjährige Yoga-Woche widmete GenKi dem Thema “Yoga der Energie”. 

In den sorgfältig von GenKi ausgewählten, atemgeführten Haltungen (ᾱsana-s) oder Übungsreihen (karana-s) haben wir durch die unmittelbare Erfahrung im Üben die immer feiner werdende Empfindung für unseren Körper und den Atem geschult, sei es als gezielt gesetzter Fokus auf einzelne Körperteile, sei es in der An- und Entspannung bestimmter Körperteile, in der bewussten Aufrichtung, in der Wahrnehmung der Wirbelsäule in den unterschiedlichen und dem jeweiligen Körperbefinden angepassten ᾱsana-s oder karana-s, in der bewussten Erfahrung des Atems in den Atemübungen (prᾱṇᾱyᾱma), durch Sensibilisierung unserer Sinnesorgane bis hin zur Ausrichtung unseres Bewusstseins auf den Atem in der Meditation. Auf diese Weise hat uns GenKi schrittweise in diese besondere Qualität der Yoga-Übung (bhavana), auf immer feinere Ebene der Wahrnehmung geführt.

Mit Feingefühl legte GenKi einen großen Wert auf die präzise Ausführung der Übungen, so wie es für jede Person möglich war. Unsere praktischen Erfahrungen hat GenKi durch Vermittlung von theoretischem Wissen u.A. angelehnt an das Yoga-Sūtra von Patañjali Vers 1.2, ergänzt, und unser Verständnis für die Einheit des Körpers, des Atems und des Bewusstseins nähergebracht. Anatomische Grundlagen haben unser Wissen für diese komplexen Zusammenhänge erweitert.

In der Freizeit konnte jede/r für sich oder gemeinsam das Erlebte, sei es in der Stille des wunderschön angelegten Gartens der historischen, imposant gelegenen Villa Alwind mit traumhaften Blick auf den See, die Berge, sei es am Strand oder durch erfrischende Spaziergänge in der farben- und sonnendurchfluteten Natur, nachwirken lassen und verinnerlichen. Ein gemeinsamer Ausflug nach Lindau mit einer humorvollen Stadtführung mit der „Frau des bayerischen Leuchtturmwärters“ und abschließendem kulinarischen Genuss haben unsere Sinnesorgane wahrlich mit Energie aufgeladen und für gute Stimmung gesorgt. Ein Filmabend mit dem Film „Blume des Lebens“ hat uns neue Impulse für unsere Vorstellung von Materie, Zeit, Raum und Universum geschenkt und für einen regen Austausch gesorgt. Aber auch Raum zum persönlichen Rückzug war immer möglich.

Die Erfahrungen dieser Yoga-Woche, die bereichernde, gemeinsame Zeit des freudigen, harmonischen miteinander Lernens, des Austausches, der zwischenmenschlichen Begegnungen haben in mir Spuren hinterlassen und begleiten mich immer wieder in meinem längst eingekehrten Alltag.

Liebe GenKi, für all die vielen Stunden Deiner fachlichen Ausarbeitungen und der organisatorischen Vorbereitungen der Yoga-Woche gemeinsam mit KyuSei, Deine Energie, Feingefühl, Klarheit und Ruhe mit der Du uns die Essenz von Yoga in Praxis und Theorie vermittelst, ein herzliches Dankeschön!

Namasté und Danke an die ganze Gruppe, Klaudia ShoNen

Seit über 27 Jahre Sei-Sui Zendo - Zen-Gemeinschaft des stillen Wassers